Mask Authority - das Unternehmen hinter den Virshields-Gesichtsmasken



Während der Corona-Pandemie hat sich schnell gezeigt, dass die auf dem Markt befindlichen Gesichtsmasken in vielen Belangen nicht den Ansprüchen der Konsumenten gerecht wurden. Hinzu kamen Lieferengpässe und Warenknappheit, was sich im öffentlichen sowie medizinischen Bereich bemerkbar machte.

Entsprechend hat die Mask Authority spezielle Produktlinien entwickelt, die auf die Bedürfnisse der verschiedenen Nutzergruppen zugeschnitten sind. So wurden beispielsweise die Maskenflächen auf unterschiedliche Kopfgrößen angepasst oder die Haltebänder für lange Tragezeiten optimiert.

Der Firmensitz der Mask Authority befindet sich im hessischen Ober-Ramstadt. Die Entwicklung unserer Masken erfolgt ebenso wie die Zulassungsverfahren ausschließlich in Deutschland. Die Produktion findet in unseren eigenen Werken in Polen und der Tschechei statt.

So sind wir in der Lage, für jeden Bedarf innerhalb kürzester Zeit die passenden Produkte zu entwickeln, zu zertifizieren und auf den Markt zu bringen. Als einer der größten Hersteller in Europa erreichen wir mit über 500 Mitarbeitern eine Herstellungskapazität von mehr als 1 Milliarden Masken pro Jahr.

Die Produktionsstätten entsprechen den strengen europäischen Maßgaben. Wir stellen ausschließlich medizinische Masken Typ I, II und IIR her, die für den Einsatz im medizinischen Bereich gedacht sind sowie für den Konsumenten im normalen Alltag. Für letztere sind unsere medizinischen Einweg-Gesichtsmasken, auch bekannt als OP-Maske, bestens geeignet. Werden höhere Spezifikationen benötigt, kommen FFP-Masken zum Einsatz.

Aufgrund des Herstellungs-Standortes in Europa sind wir jederzeit in der Lage, auf aktuelle Marktgegebenheiten zu reagieren. Je nach Nachfrage können wir kurzfristig unsere Produktions-Kapazitäten anpassen. Von unseren Zentrallagern in Egelsbach und Groß-Gerau in Deutschland aus beliefern wir zeitnah jeden Standort in Europa.